Clubfreunde Pyrbaum-Rohrenstadt e.V.


Im Mai 2001 zum Aufstieg des 1.FCN in die 1.Bundesliga wollten einige Clubfans in Pyrbaum feiern. Schnell wurden 210 l Freibier und eine Feier im Wolfsteiner Eck organisiert. Es kamen über 60 Clubfreunde auch aus Rohrenstadt (Gemeinde Berg) nach Pyrbaum, zu fortgeschrittener Stunde und nach einigen Bieren wurde beschlossen einen Fanclub zu gründen.

Das war die Geburtsstunde der Clubfreunde Pyrbaum /Rohrenstadt. Mit ca. 50 Unterschriften auf dem Gründungsprotokoll (alle Unterschriften kann man nicht mehr lesen aufgrund des vielen Feierns) hatten wir einen sehr guten Start. In der ersten Jahreshauptversammlung waren 70 Mitglieder anwesend. 2006 ist die CPR ein Fanclub der Mitglieder nicht nur in der Gemeinde Pyrbaum oder Berg hat, sonder viele in Altdorf, Allersberg und Nürnberg.

 

  • Präsident: Günther Ortner
  • Vizepräsident: Thomas Sendlbeck
  • Schriftführer: Stefanie Dietrich
  • Kassier: Thomas Sauernheimer
  • Vergnügungsausschuss: Horst Kärgelein
  • Sportwart: Rene Diebl
  • Fahrtenleiter: Richard Testa
  • Beisitzer: Jan Kittler, Gerd Kärgelein, Wolfgang Feiertag, Rainer Schauer
  • Kassenprüfer: Striegel Gisela, Leibold Fritz
    • Sektionsleiter "M": Stefan Striegel
    • "Kloster": Utz Gerlicher
    • "Altdorf:" Franz Klug
    • "Freie Reichsstadt:" Cornelia Müller
    • UNterferrieden: Kellermann Norbert
    • Sektion Rummelsberg: Melanie Gottschalk

 

 

Unsere Veranstaltungen wie Saisonabschlussfeier mit Rocknacht, Kirchweihturnier, Hallenturnier sind fester Bestandteil unseres Vereins. Mit Großveranstaltungen wie das Hallenverbandsturnier und das Bezirksturnier mit Gründungsfeier machten wurde die CPR bekannt bei allen Clubfans. Ein Highlight im Vereisleben ist die jährliche Weihnachtsfeier mit Versteigerung die mit über Hundert Teilnehmern immer gut besucht ist. Dort kann man schon mal ein original Trikot vom Torwart Schäfer oder eine Luxusreise nach München gewinnen. Ein Helferessen und das jährliche Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche Runden unsere Aktivitäten ab.

Unsere regelmäßigen Fahrten zu den Auswärtsspielen des Clubs werden von unseren Mitgliedern oder anderen Fanclubs gerne Angenommen. Fahrten mit 2 Bussen sind keine Seltenheit. Das Pokalfinale in Berlin besuchten wir mit 3 eigenen und 2 Bussen von anderen Fanclubs unter unserer Leitung. Unsere festen Haltestellen sind Allersberg, Pyrbaum, Rohrenstadt, Altdorf und Nürnberg.

Auch die Fußballmannschaft der CPR hat schon mehrere Turniere gewonnen. Den größten Erfolg feierte die Mannschaft 2005 beim Fanturnier des 1.FCN in Nürnberg, wo man das Finale denkbar knapp im Frankenstadion vor über 3000 Besuchern mit 1:0 verlor. In den Jahren 2008 und 2009 wurden wir in eigener Halle Fanverbandshallenmeister.

In Jahr 2007 wurde die erste Sektion gegründet. Die Sektion " M " alles Mitglieder beim 1.FCN ist für die Dauerkarten und Busfahrten verantwortlich. In den Orten Seligenporten, Unterferrieden, Rummelsberg,  Altdorf und Nürnberg gibt es nun auch schon eigene Sektionen.
 
 
 

 

 

Zu unseren 10 -jährigen Vereinsjubilaum haben wir erstmal seit 20 Jahren in Pyrbaum wieder einen Kerwabaum mit Clubfahne an der Spitze aufgestellt und unser 10-jähriges auf der Kirchweih gefeiert. Aus diese Aktion heraus ist der Kerwaboumverein Pyrbaum  e.v entstanden wecher nun mehr jedes Jahr einen Kerwabaum aufstellt. Wir sind stolz darauf das dadurch die Pyrbaumer Kerwa wieder belebt.

 

Am 28.8.2014 wurde die CPR in das Vereinsregister aufgenommen CPR e.V.

 

 

Wir haben in den nächsten Monaten noch einige Veranstaltungen geplant undhoffen auch ein abwechslungsreiches Vereinsprogramm bieten zu können. Wenn wir euer Interesse an unseren Fanclub geweckt haben, näheres immer unter www.FCN-CPR.de


Unser Motto lautet:

Es war schon immer etwas Besonderes ein Clubfan zu sein.

 



Bericht NN zum 10 jährigen

Die Clubfreunde Pyrbaum-Rohrenstadt feiern auf der Pfingstkirchweih ihr zehnjähriges Bestehen und überlegten bei den Vorbereitungen, dass eine Kirchweih ohne Kirchweihbaum keine Kirchweih ist. Spontan wurde entschieden, dass es in diesem Jahr zum ersten Mal einen Baum geben soll und damit eine Tradition wieder belebt werden soll.

Gefunden haben sich 16 „Kirwapaare“, die auch ein Programm für die Pfingstkirchweih vorbereitet haben. Beim Standkonzert am Freitag, 10. Juni, sind die Kirwaboum und natürlich auch die Kirwamädels dabei.

Am Samstag treffen sich die jungen Pyrbaumer um 9 Uhr vor dem Feuerwehrhaus in Pyrbaum und fahren gemeinsam in den Wald, um den Kirchweihbaum zu holen. Anschließend wird am Kriegerdenkmal gegrillt und um 14 Uhr wird mit vereinten Kräften der Baum aufgestellt.

Am Sonntag um 17.30 treffen sich alle zum Austanzen des Kirchweihbaumes. Zu allen Veranstaltungen ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. „Gerade beim Aufstellen des Baumes wird jede helfende Hand gebraucht“, sagte der Präsident der Clubfreunde, Günther Ortner.

Bis zum nächsten Jahr soll ein Kirwaboum-Verein gegründet werden. Den ersten Schritt sind die Clubfreunde Pyrbaum-Rohrenstadt bereits gegangen. Als kleine Gegenleistung bestehen sie aber darauf, dass auf der Spitze des Baumes eine Clubfahne wehen wird.